Ein Feierliches Gelöbnis - Öffentliches Treuebekenntnis zur Bundesrepublik Deutschland
Der Auftrag der Luftwaffe ist die Sicherstellung einer günstigen Luftlage um Staat und Be-
ölkerung, zivile und militärische Einrichtungen zu schützen und zur Handlungsfreiheit für
militärische Operationen von Heer und Marine.
Quelle: Deutsche Luftwaffe
Siehe auch Deutsche Luftwaffe
Das Heer ist Kern der Landstreitkräfte und Träger der Landoperationen im Rahmen von
Einsätzen zum Schutz Deutschlands und seiner Bürgerinnen und Bürger, bei internationaler
Konfliktverhütung und Krisenbewältigung, bei der Unterstützung der Bündnispartner, bei
Rettung, Evakuierung und sonstigen Hilfeleistungen.
Quelle: Deutsches Herr
Siehe auch Deutsches Heer
Internationale Konfliktverhütung und Krisenbewältigung sowie der Kampf gegen den inter-
ationalen Terrorismus bestimmen heute und in Zukunft die Aufgabenstellung der Streitkräf-
te.
Quelle: Deutsche Marine - Siehe auch Deutsche Marine
"Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland
treu zu dienen und das Recht und die Freiheit
des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so
wahr mir Gott helfe."
Diese Formulierung bei einem Feierlichen Gelöbnis oder einer Vereidi-
gung ist eine Zeremonie der Soldaten zu Beginn
ihrer Dienstzeit, je nachdem, ob sie den Grund-
wehrdienst ableisten oder als Zeit- und Berufs-
soldat in die Bundeswehr eingetreten sind. Die
letzteren "schwören", anstelle von "geloben".

Die soldatische Pflicht bindet den Soldaten da-
mit gegenüber der Bundesrepublik Deutschland,
die Werteordnung und die Gesetze zu schützen
(auch nach der Dienstzeit). Das Recht und die
Freiheit der Deutschen soll im In- und Ausland
gewahrt werden und die Tapferkeit ist Bestand-
teil der soldatischen Treuepflicht.

Siehe auch Die Bundeswehr

Gemeinsam für die freiheitliche, demokratische Grundordnung
der Bundesrepublik Deutschland
Texte / Fotos: wde
Feierliches Gelöbnis in Stuttgart Thema - Teil 1 - Teil 2 - Teil 3
zurüch zur Auswahl