Tumoren des Magen- und Darmtraktes,
der Bauchspeicheldrüse und der Leber
Informationstag im Marienhospital Stuttgart am 17.03.2007 mit großer Resonanz
Auch als "nicht universitäre Klinik leistet das Marienhospital Stuttgart beste Arbeit", so Pro-
fessor Dr. med. Dr. h.c. Reinhard Bittner. Die Zusammenarbeit aller medizinischen Abteilun-
gen im sogenannten interdisziplinären Bereich ist "absolut vorbildlich". Mit modernsten medi-
zinischen Geräten aber auch gerade mit dem großen Fachwissen und der hohen Kunst der
Ärzte üben diese ihre Verantwortung aus. B
esonders in der Zusammenarbeit mit der Tumor-
abteilung von Professor Dr. med. Claudio Denzlinger findet dieses eine tägliche Bestätigung.
Geballtes medizinisches Fachwisen für Patienten, Angehörige und Interessierte bei
dem Informationstag im Marienhospital. Hier u.a. von links: Klinik für Allgemein- und
Viszeralchirurgie:
Ärztlicher Direktor Prof. Dr. med. Dr. h.c. Reinhard Bittner; Katho-
lische Krankenhausseelsorge: Schwester Dr. Margarita Beitl;
Zentrum für Innere Medi-
zin III
Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin: Ärztlicher Direktor Prof. Dr. med.
Claudio Denzlinger; Ernährungs- und Diätberatung: Elisabeth Höfler;
Facharzt für In-
nere Medizin III: Oberarzt Dr. med. Holger Hass.
Die Schulaula im Marienhospital während des abwechslungsreichen Infotages

Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. med. Claudio Denzlinger,
Zentrum für Innere Medizin III
Onkologie, Hämatologie und
Palliativmedizin, hat mit dem Informationstag "Tumoren des
Magen- und Darmtraktes,
der Bauchspeicheldrüse und der
Leber" ein breites Publikum von Betroffenen, Angehörigen
und Interessierten erreicht. Durch die gelungene visuelle Dar-
stellung und deren verständlichen Erläuterungen konnte viel
der "Angst nach der Diagnose Krebs" genommen werden.

Aus allen medizinischen Bereichen, die mit den Krebserkran-
kungen zu tun haben, konnten kompetente Referenten gewon-
nen werden. Einmal mehr wurde dadurch die gute Zusam-
menarbeit aller Abteilungen im Marienhospital dokumentiert.

Prof. Dr. Claudio Denzlinger
Selten haben Sie solche guten und aussagekräftigen Fakten über die Vorbeugung,
Entstehung und aktuellen Heilungsmöglichkeiten von Krebserkrankungen gehört
und gesehen. Nutzten Sie die Gelegenheit dieser konzentrierten Fachvorträge.

Wir bedanken uns bei den ärztlichen Direktoren des Marienhospitals in Stuttgart und ihren Fachärzten
für die Überlassung ihrer Referate. Ziel dieser umfangreichen Dokumentation soll die Aufklärung von
Betroffenen, Angehörigen und Interessierten sein. Siehe auch: Aufnahme der Woche 11/2007. Bestens ausgebildeten Ärzte, angewandte, modernste medizinische Erkentnisse - gerade auch in der Onkologie - und die hohe Kunst der Chirurgie sind Garant für eine optimale, individuelle Betreuung jedes einzelnen Patienen bei einer Krebserkrankung.

Im Folgenden die Referenten, Themen und Inhalte
Begrüßung und Einführung Professor Dr. med. Claudio Denzlinger
Krebsentstehung, Krebsvorbeugung Dr. med. Holger Hass
Krebs-Früherkennung, Diagnostik und
Therapie früher Stadien
- Was leistet die Endoskopie?
- Was zeigen Röntgen, CT, NMR?
- Was zeigt das PET?


Dr. med. Ulrich Wellhäußer
PD Dr. med. Markus Zähringer
Dr. med. Susanne-Martina Eschmann
Kaffee-Pause Besuch der Fachausstellung
Krebsbehandlung
- Chirurgische Therapie
- Strahlentherapie
- Chemotherapie und mehr
- Beschwerden lindern: Palliativmedizin
- Seelsorge in der Onkologie
- Gesundheitskräfte stärken: Rehabilitation
- Beitrag der Ernährung

Professor Dr. med. Dr. h.c. Reinhard Bittner
PD Dr. med. Thomas Hehr
Professor Dr. med. Claudio Denzlinger
Dr. med. Elisabeth Bürger
Schwester Dr. phil. Margarita Beitl
Gerd Linke, Ambulante Reha Stgt. (ZAR)
Elisabeth Höfler, Diät- und Ernährungsberatung
Imbiss-Pause Besuch der Fachausstellung
Interaktive Kleingruppen
- Speiseröhre und Magen
- Darm
- Bauchspeicheldrüse, Gallengänge, Leber
Weitere Mitarbeiter des Marienhospitals
bei den Kleingruppen und der Führung:
Dr. med. Ulrich Ballhause, Dr. med. Herman Kolb,
Facharzt Ludwig Riese, Dr. med. Birgit Schmid,
Dr. med. Winfried Schmidt, Schwester Sonja Steiner,
Dr. med. Martin Ulrich, Dr. med. Thilo Wanner,
Dr. med. Dirk Wedekind
Führung durch einzelne Abteilungen
- Chemotherapie, Chirurgie,
- Gastroenterologie, Radiologie, Strahlenth.

Professor Dr. Denzlinger, Professor Dr. Dr. Bittner
Dr. Wellhäußer, Dr. Zähringer, Dr. Hehr
Zusammenfassung Info-Tag Tumoren Professor Dr. med. Claudio Denzlinger
Weiterführende Informationen Andere Präsentationen über Tumoren / Krebs
Beginn des Endes
Von Theodor Storm

Ein Punkt nur ist es, kaum ein Schmerz,
Nur ein Gefühl, empfunden eben;
Und dennoch spricht es stets darein,
Und dennoch stört es dich zu leben.

Wenn du es andern klagen willst,
So kannst du's nicht in Worte fassen.
Du sagst dir selber: "Es ist nichts!"
Und dennoch will es dich nicht lassen.

So seltsam fremd wird dir die Welt,
Und leis verlässt dich alles Hoffen,
Bis du es endlich, endlich weisst,
Dass dich des Todes Pfeil getroffen.

Professor Dr. Reinhard Bittner stellte den ersten Vers dieses Gedichtes von Theo-
dor Storm* auch in seine Ausführungen über die chirurgischen Therapien. "Kaum
ein Schmerz, nur ein Gefühl ...und dennoch stört es dich zu leben." Ein Schmerz,
ein Gefühl, das man zu gern übersieht oder gar verdrängt. Rechtzeitig Vorbeugen
durch verantwortliches Handeln - für alle Lebensbereiche und vor allem bei der
Gesundheit. Vorbeugen ist besser als Heilen, diese alte Weisheit gilt gerade heute.

*Das Gedicht von dem norddeutschen Jurist und Schriftsteller Theodor Storm
(1817 - 1888) ist im Jahr 1864 enstanden und 1868 veröffentlicht. Storm beschrieb
in seinen Novellen, Lyrik- und Prosawerken den deutschen Realismus mit nord-
deutscher Prägung. Das Werk entstand ohne jeglichen biographischen Anlaß. 20 Jahre später starb Theodor Storm an Magenkrebs.

Und trotzdem

Texte / Fotos: wde
zurüch zur Auswahl